Verhüten mit Pille und Rauchen ist gefährlich?

Die in der Pille enthaltenden Östrogene kombiniert mit Rauch sorgt dafür, dass der Gerinnungsfaktor im Blut erhöht wird. Dadurch entsteht die Gefahr, dass das Blut leichter und schneller verklumpt. Wenn diese Risikofaktoren, sprich Rauchen und zugleich die Einnahme der Pille mit den enthaltenden Östrogenen zur Verhütung, zusammen treffen, kann es schnell sehr riskant werden. Deswegen solltest du mit dem Rauchen aufhören, wenn du die Pille nehmen möchtest. Vor allem Raucherinnen ab dem Alter 30 riskant: Ihr Risiko vervierfacht sich. Die Raucherinnen, die in diesem Alter jeden Tag mehr als 15 Zigaretten rauchen, empfehle ich, auf eine Verhütung vollkommen ohne Östrogene zusetzten. Oder noch besser einen Rauchstopp einzuleiten. Zum Schutz ihrer Gesundheit.

Warum passen Pille und Rauchen nicht gut zusammen?

Die Pille und das Rauchen vertragen sich einfach nicht.Es gibt mehrere Gründe warum Pille und der Konsum von Zigaretten so schlecht zusammen passen. Auf der einen Seite schädigt Zigarettenrauchen die Gefäßwände sehr stark, das es zu einer Verengung der Blutgefäße kommen kann. Zudem verklumpt sich das Blut schnell durch den Rauch. Bei Rauchern ist es so das die Anzahl der roten Blutkörperchen zunimmt. Dadurch wird die Fließeigenschaft des Blutes bewiesenermaßen negativ beeinflusst. Auf der anderen Seite besteht die Gefahr, das Blut durch mehrere Inhaltsstoffe in der Pille schneller gerinnt. Das Risiko wird deutlich erhöht. Eine von 5.000 Frauen im Jahr, erkrankt in der Regel an Thrombose. Bei Raucherrinnen steigt die Gefahr sogar um das 3 fache an. Es ist also Vorsicht geboten. Wenn du weiterhin rauchst, kann es sein, dass du eine Thrombose erleiden wirst.

Rauchen und Hormone - deutliches Risiko

Frauen die Rauchen sollten unbedingt auf hormonelle, vor allem aber östrogenhaltige Verhütungsmittel wie die Pille verzichten. Rauchen und zu gleich die Pille, die Östrogene enthält, zur Verhütung zu nehmen ist eine riskante Kombination. Zu 87,9 Prozent verträgt sich Pille und Rauchen nicht! Die künstlichen Hormone erhöhen das Risiko an Thrombosen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfall zu erkranken. Wenn du dich dennoch für die Pille entscheidest, mache dir zu liebe einen Nikotinentzug, um deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Risiko Pille und Rauchen = Thrombose

Den meisten Frauen ist klar, dass die Pille nicht nur positiven Effekt, auf zum Beispiel die Haut oder den Eisprung hat. Die Pille ebenfalls genau so viele Nebenwirkungen auf und zählt nicht zu den Gesundheit freundlichsten Verhütungsmitteln. Trotz der vielen bekannten Nebenwirkungen der Pille zählt die zu den angesagtesten Verhütungsmitteln der Deutschen. Das liegt vor allem daran, das die Einnahme der Pille kinderleicht ist und sie zudem in der Regel zuverlässig Wirkung zeigt.

Bitte behalte jedoch im Hinterkopf, dass die Pille ein Medikament ist und bleibt. Sie hat nach wie vor bestimmte Auswirkungen auf deinen Körper. Vor allem in Verbindung mit gewissen Mitteln oder Gesundheitszuständen kann der Effekt der Pille sehr gesundheitsschädlich für deinen Körper sein. Dazu zählen Mittel und Gesundheitszustände wie zum Beispiel:

  • Das Rauchen
  • Bluthochdruck
  • Übergewicht
  • Asthma
  • Einnahme von einem Antibiotikum

Wie oben bereits angesprochen ist Pille und Rauchen in Kombination so schädlich, weil diese Kombination starke schaden in den Blutgefäßen verursacht und sich dadurch das Risiko an einer Thrombose zu erkranken drastisch erhöht. Der sogenannte Thrombus ist eine Blutverklumpung in einem Blutgefäß. Wenn dieser Thrombus durch die Adern gleitet kann er sich schnell in Gefäßen der Lunge und der Beine festsetzen. Das ist lebensgefährlich.

Viele Studien konnten belegen, dass die Pille verantwortlich für Bildung von Gerinnseln in den Gefäßen ist. Einige werden sich fragen, was hat das jetzt mit dem Rauchen zu tun? Na ganz einfach, der Rauch einer Zigarette gelangt in deine Gefäße, setzt sich dort ab und schädigt sie anschließend stark. Wenn du zu dem jetzt noch die Pille einnimmst und zusätzlich rauchst, schadest du deinen Gefäßen doppelt und dreifach. Das Risiko, an einer Thrombose und COPD zu erkranken ist enorm hoch.

Die Anzahl der Zigaretten spielt eine große Rolle

Es spielt wirklich eine große Rolle, wie viele Zigaretten du am Tag rauchst, wenn du zum Verhüten die Pille einnimmst. Wenn es täglich mehr als zwölf Zigaretten sind, dann erhöht sich das Risiko enorm an einer Thrombose zu erkranken. Studien belegen, dass das Risiko um mehr als das 20 fache steigt, wenn du die Pille und Rauchen kombinierst.

Die richtige Verhütung für Raucherinnen neben der Pille?

Wenn du als Frau die Entscheidung getroffen hast Zigaretten zu rauchen, dann ist es besser auf andere Verhütungsmethoden wie zum Beispiel eine Spirale zusetzen. Dasselbe gilt auch für Frauen, die bereits einmal an einer Thrombose erkrankt sind. Sollte der Gefäßverschluss familiär bekannt sein, dann ist es ratsam einen Spezialisten aufzusuchen, der durch eine Gerinnungsdiagnostik herausfinden kann, ob die Pille das beste geeignete Verhütungsmittel bei einem erhöhten Thrombose-Risiko ist. Wenn du dich irgendwann dazu entscheiden solltest schwanger zu werden dann solltest du auch hier das Rauchen in der Schwangerschaft sein lassen, zum wohle des Kindes. Es liegt an dir, in welchem Gesundheitszustand du dich befinden möchtest.


Weitere Blogbeiträge:

© nicht-raucher-formel.de

Impressum          AGB         Datenschutz

Angebot endet in:

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel